Bürgerservice

Liebe GemeindebürgerInnen,
hier finden Sie alle Förderungen der Marktgemeinde Gratwein-Straßengel. 

Die Antragstellung zu den Zuschüssen kann während der Parteienverkehrszeiten sowohl in den beiden Gemeindeämtern, als auch in den Servicestellen erfolgen. Bitte bringen Sie dazu immer die unten angeführten Unterlagen mit.

Für offene Fragen stehen Ihnen die MitarbeiterInnen der Marktgemeinde Gratwein-Straßengel gerne zur Verfügung. Zu den Kontaktdaten

Allgemeines

Heizkostenzuschuss

Was wird gefördert?

50% des vom Land Steiermark gewährten Heizkostenzuschusses wird von der Gemeinde zusätzlich ausbezahlt.

ACHTUNG! Die Landesförderung wird jedes Jahr im Herbst neu beschlossen. Eine positive Beschlussfassung des Landes ist Voraussetzung für die Förderung der Gemeinde.

Was ist vorzulegen?

  • Meldebestätigung des Antragstellers bzw. der Antragstellerin
  • Nachweis über die Art der Heizung
  • Einkommensnachweis aller im Haushalt lebenden Personen
Antrag auf Auszahlung eines Gemeindeförderungsbeitrages

Geburtenzuschuss

Was wird gefördert?

Alle Eltern, deren HWS spätestens zum Zeitpunkt der Geburt ihres Kindes/ihrer Kinder in der Marktgemeinde Gratwein-Straßengel war, erhalten Einkaufsgutscheine im Wert von € 200,00.

Die Ausgabe der Gemeindegutscheine erfolgt durch persönliche und mittels des Antragsformulars schriftliche Antragstellung des Erziehungsberechtigten bzw. der Erziehungsberechtigte.

 Antrag zur Förderung

Matura und Lehrabschluss

Was wird gefördert?

Wer die Matura bzw. die LAP mit ausgezeichnetem Erfolg besteht, wird einmalig mit einer Förderung in der Höhe von € 70,00 belohnt.

Was ist vorzulegen?

  • Meldebestätigung des Antragstellers bzw. der Antragstellerin
  • Kopie des Matura- bzw. Lehrabschlusszeugnisses
Antrag zur Förderung

Schulveranstaltungen

Was wird gefördert?

Alle SchülerInnen der Volksschulen, der NMS, der Allgemeinbildenden höheren Schulen, Berufsbildenden mittleren Schulen, Berufsbildenden höheren Schulen und Polytechnische Schulen, deren Hauptwohnsitz in der Marktgemeinde Gratwein-Straßengel sind, erhalten einmal im Schuljahr für Schulveranstaltungen (Schikurs, Sport- und Projektwoche, Sprachreisen etc.) mit einer Mindestdauer ab 3 Tage eine Förderung.

Es wird ein Zuschuss in der Höhe von € 100,--, ab Haushalten mit 3 Kindern € 150,--, bzw. höchstens 50 % der Gesamtkosten pro Schuljahr und SchülerIn gewährt, wenn bestimmte Einkommensgrenzen des Haushalts nicht überschritten werden. Weitere Informationen finden Sie am u.a. Förderantrag.

Was ist vorzulegen?

  • Nachweis über das Jahresnettoeinkommen, des der Antragstellung vorangegangenen Kalenderjahres, aller im gemeinsamen Haushalt lebenden, gegenüber der/dem SchülerIn, unterhaltspflichtigen Familienangehörigen
  • Bestätigung der Schule über die Teilnahme an der Schulveranstaltung
  • Meldebestätigung des Schülers
 Antrag zur Förderung

Sommerbetreuung für Kinder und Jugendliche

Was wird gefördert?

Die Marktgemeinde Gratwein-Straßengel gewährt für jedes Kind bzw. jeden Jugendlichen im Alter zwischen 3 und 18 Jahren, die ihren Hauptwohnsitz in der Gemeinde Gratwein-Straßengel haben, eine Förderung von € 15 pro Woche (Montag - Sontag) der Sommerbetreuung. Die Sommerbetreuung durch die jeweiligen Organisationen muss dabei hauptsächlich im Gemeindegebiet durchgeführt werden. Für Betreuungsleistungen, die außerhalb der Gemeindegrenzen angeboten werden, können keine Förderrungen beantragt werden. Gefördert werden darüber hinaus ausschließlich Sommerbetreuungsangebote, die grundsätzlich allen Kindern und Jugendlichen der Gemeinde offen stehen. 

Das Sommerbetreuungsangebot wird allen Haushalten im Frühjahr des jeweiligen Jahres zugestellt bzw. liegt in den Gemeindeämtern und Servicestellen auf.

Die Förderabwicklung erfolgt direkt über den Anbieter der jeweiligen Betreuung.

Antrag auf Auszahlung eines Gemeindeförderungsbeitrages

Taxigutscheine

Was wird gefördert?

Alle jungen Menschen im Alter zwischen 15 und 25 Jahren und Personen ab dem 70. Lebensjahr, die ihren Hauptwohnsitz in der Marktgemeinde Gratwein-Straßengel haben, können nun Taxigutscheine im Wert von € 10,00, um nur € 5,00 bei der Gemeinde erwerben.
Pro Jugendlichen bzw. Pensionisten können Gutscheine im Wert von € 60,00 pro Monat erworben werden.
Die Gutscheine sind ausschließlich für Fahrten mit dem GU Taxi in der Zeit von 22:00 Uhr bis 06:00 Uhr einlösbar.

Was ist vorzulegen?

  • Meldebestätigung des Jugendlichen
  • Amtlicher Lichtbildausweis des Käufers bzw. der Käuferin

Übernahme der Zonendifferenz

Was wird gefördert?

Die Differenz für Monats-, Halbjahres und Jahreskarten für die Zonen 202 und 302 im Vergleich zur Zone 101 des Verkehrsverbundes Steiermark werden von der Gemeinde übernommen. 

ACHTUNG! Eine Antragstellung ist bis max. 1 Jahr nach Ausstellungsdatum der jeweiligen Verbundkarte möglich und die Förderung kann nur vom Karteninhaber persönlich beantragt werden.

Was ist vorzulegen?

  • Zonenkarte
  • Amtlicher Lichtbildausweis des Antragstellers bzw. der Antragstellerin
  • Meldebestätigung des Antragstellers bzw. der Antragstellerin

Antrag zur Förderung

Akademische und Berufsspezifische Abschlussarbeiten

Was wird gefördert?

Gefördert werden wissenschaftliche Abschlussarbeiten (Bachelorarbeiten, Masterarbeiten, Diplomarbeiten, Dissertationen) sowie Abschlussarbeiten zur Erlangung des Diplomingenieurs und des Meisterbriefes. Details entnehmen Sie bitte den Richtlinien am Förderantrag.

Was ist vorzulegen?

  • Schriftlicher und vollständig ausgefüllter Förderantrag
  • Kopie der Meldebestätigung
  • Abschlussarbeit in elektronischer Form
Antrag zur Förderung

Sozialleistung_Pflegebedürftigkeit_Windelsäcke

Was wird gefördert?

Grundsätzlich förderungswürdig sind alle im Gemeindegebiet Gratwein-Straßengel lebenden Personen, die wegen ihres Gesundheitsstandes (Inkontinenz) überdurchschnittlich viele Windeln benötigen.

Die Sozialmaßnahme werden Personen bzw. Patienten unter folgenden Voraussetzungen gewährt:

  • häusliche Pflege der betroffenen Personen bzw. Patient
  • aufrechte und dauerhaft zu erwartende Hauptwohnsitzmeldung in einen Privathaushalt der Marktgemeinde Gratwein-Straßengel, welcher an das Abfuhrsystem der Marktgemeinde Gratwein-Straßengel angeschlossen ist
  • ärztliche Bestätigung über die Krankheit (Inkontinenz) gemeinsam mit dem aktuellen Bescheid über die Zuerkennung der Pflegestufe

 Was ist vorzulegen?

  • Schriftlicher und vollständig ausgefüllter Förderantrag
  • Nachweis einer ärztlichen Bestätigung
  • Nachweis über die Zuerkennung einer Pflegestufe
Antrag zur Förderung

Tagesmütter/-väter

Was wird gefördert?

Grundsätzlich förderungswürdig sind alle im Gemeindegebiet Gratwein-Straßengel tätigen Tagesmütter/-väter, mit einer erteilten Pflegeerlaubnis für eine Wohnung oder ein Wohnobjekt im Ortsgebiet von Gratwein-Straßengel.

Gefördert werden:

  • Ausbildungs- und Prüfungskosten
  • Förderung für Erstinvestitionen
  • Zuschuss zum Stundensatz für jedes betreute Kind

 Was ist vorzulegen?

  • Schriftlicher und vollständig ausgefüllter Förderantrag
  • Einmalig vorzulegen: Den Nachweis über die erteile Pflegeerlaubnis für eine Wohnung oder ein Wohnobjekt in Gratwein-Straßengel
  • Bei Beantragung der Förderung für Ausbildungs- und Prüfungskosten: sämtliche Nachweise über die Höhe der Ausbildungs- und Prüfungskosten und alle bisher ausbezahlten bzw. beantragten Förderungen
  • Bei Beantragung der Förderung für Erstinvestitionen: sämtliche Nachweise über die Höhe der Erstinvestitionen und alle bisher ausbezahlten bzw. beantragten Förderungen
  • Bei Beantragung des Zuschusses zum Stundensatz für jedes betreute Kind: Die Bestätigung eines Trägervereins über die Summe der geleisteten Kinderbetreuungsstunden für Gratwein-Straßengler Kinder im Förderzeitraum (diese Bestätigung ist Grundlage der Förderung).

Antrag zur Förderung

Bau

Färbelungskostenzuschuss

Was wird gefördert?

Wer sein Haus oder sein Geschäft in Gratwein-Straßengel renoviert, bekommt einen einmaligen Zuschuss in der Höhe von € 2,00 pro m² gefärbelter Fassadenfläche gewährt.

Welche Unterlagen sind vorzulegen?

  • vollständig ausgefüllter und unterfertigter Förderantrag
  • Erhebungsblatt
Antrag zur Förderung

Hofaufschließungsstraßen und private Zufahrten

Was wird gefördert?

Die Sanierung und den Ausbau von Hofauschließungsstraßen und anderen privaten Zufahrtsstraßen wird mit 20% der Gesamtbaukosten gefördert.
Ausgenommen sind Erschließungsstraßen für Aufschließungsgebiete und die Förderung kann nur alle 10 Jahre beantragt werden.

Welche Unterlagen sind vorzulegen?

• vollständig ausgefüllter und unterfertigter Förderantrag
• Originalrechnungen des Bauvorhabens

Antrag zur Förderung

Landwirtschaft

Zuschuss für das Halten von weiblichen Rindern

Was wird gefördert?

Ab 01.01.2016 wird für jedes weibliche Rind (über 18 Monate) ein Zuschuss von € 40,00 pro Jahr und Rind ausbezahlt.

Der Stichtag für die Voraussetzungen der Förderung (Haltung in der Marktgemeinde Gratwein-Straßengel, Alter) ist jeweils der 1. Jänner. Die Daten werden von der Marktgemeinde Gratwein-Straßengel bei der Rinderdatenbank der Agrarmarkt Austria (AMA) eingeholt.

Welche Unterlagen sind vorzulegen?

Die Antragsformulare liegen in den Gemeindeämtern bzw. Servicestellen bereit.

ACHTUNG! Der Antrag ist bis spätestens 31. Jänner des jeweiligen Jahres in der Marktgemeinde Gratwein-Straßengel einzubringen.

Kulturlandschaftsbeitrag

Was wird gefördert?

Den Bewirtschaftern (Landwirten) von landwirtschaftlichen Flächen wird unter bestimmten Voraussetzungen für diese Tätigkeit ein Förderbetrag ausbezahlt.

Welche Unterlagen sind vorzulegen?

  •  Kopie des Mehrfachantrages des Antragjahres
  •  Kopie der Erschwernispunkte / Ausgleichszulagen des Antragjahres
  •  oder wenn kein MFA/AZ - einen aktuellen Grundbuchsauszug

Die Antragsformulare liegen in den Gemeindeämtern bzw. Servicestellen bereit.

ACHTUNG! Der Antrag ist bis spätestens 30. Juni des jeweiligen Jahres in der Marktgemeinde Gratwein-Straßengel einzubringen. 

Antrag zur Förderung

Jagdpacht

Die Grundbesitzer haben die Möglichkeit, ihren entsprechenden Anteil am Jagdpacht mittels Antragsformular innerhalb von sechs Wochen nach Kundmachung des Gemeinderatsbeschlusses zu beheben.

Der Gemeinderatsbeschluss ist an der öffentlichen Amtstafel angeschlagen.

Das Antragsformular liegt in den Gemeindeämtern bzw. Servicestellen bereit.

Antrag Jagdpacht

Umwelt

Solaranlagen

Was wird gefördert?

Die Errichtung einer Solaranlage auf einer Liegenschaft im Gemeindegebiet der Marktgemeinde Gratwein-Straßengel wird mit € 30,00/m²-Kollektorfläche, max. jedoch für 20m²-Kollektorfläche gefördert.

Voraussetzungen hierfür sind die Vorlage der schriftlichen Bestätigung über die Förderung des Landes Steiermark und die Genehmigung gem. den Bestimmungen des Steiermärkischen Baugesetzes bzw. dem Ortsbildgesetz

Welche Unterlagen sind vorzulegen?

• vollständig ausgefüllter und unterfertigter Förderantrag
• schriftliche Förderzusage des Landes Steiermark

Antrag zur Förderung

Photovoltaikanlagen

Förderung vorerst im Jahr 2018 ausgesetzt!

Das Land Steiermark fördert im Jahr 2018 KEINE Photovoltaikanlagen. Da die Landesförderung gem. den beschlossenen Richtlinien der Marktgemeinde Gratwein-Straßengel die Voraussetzungen für eine Förderung der Gemeinde ist, wird auch diese für das Jahr 2018 vorerst ausgesetzt.

Biomasseheizungen

Was wird gefördert?

Die Errichtung einer Biomasseheizung auf einer Liegenschaft im Gemeindegebiet der Marktgemeinde Gratwein-Straßengel wird mit 15%, jedoch max. € 480,00 der vom Land Steiermark gewährten Förderung unterstützt.

Voraussetzungen hierfür sind die Vorlage der schriftlichen Bestätigung über die Förderung des Landes Steiermark und die Genehmigung gem. den Bestimmungen des Steiermärkischen Baugesetzes bzw. dem Ortsbildgesetz

Welche Unterlagen sind vorzulegen?

• vollständig ausgefüllter und unterfertigter Förderantrag
• Schriftliche Förderzusage des Landes Steiermark

Antrag zur Förderung

Wärmepumpen

Was wird gefördert?

Die Errichtung einer Wärmpumpe (Grundwasser-Wärmepumpe, Erd-Wärmepumpe Tiefensonde/Flächenkollektor, Luftwärmepumpe) bzw. Umwälzpumpe auf einer Liegenschaft im Gemeindegebiet der Marktgemeinde Gratwein-Straßengel wird mit 10% der vom Land Steiermark gewährten Förderung unterstützt.

Voraussetzungen hierfür sind die Vorlage der schriftlichen Bestätigung über die Förderung des Landes Steiermark und die Genehmigung gem. den Bestimmungen des Steiermärkischen Baugesetzes bzw. dem Ortsbildgesetz

Welche Unterlagen sind vorzulegen?

• vollständig ausgefüllter und unterfertigter Förderantrag
• Schriftliche Förderzusage des Landes Steiermark

Antrag zur Förderung

E-Fahrzeuge

Was wird gefördert?

Die Anschaffung von E-Fahrzeugen für Personen mit HWS bzw. für Vereine und Unternehmen mit Sitz in der Marktgemeinde Gratwein-Straßengel wird gefördert. Details entnehmen Sie bitte den Richtlinien am Förderantrag.

Welche Unterlagen sind vorzulegen?

Schriftlicher und vollständig ausgefüllter Förderantrag samt folgenden Unterlagen in KOPIE:

• Rechnungen und Zahlungsnachweise über den Kauf des Elektrofahrzeuges; die Rechnung muss namentlich auf den Förderungswerber bzw. die Förderungswerberin und deren/dessen Wohnungsadresse bzw. den Unternehmensstandort ausgestellt sein. Bei einem Leasingvertrag ist der entsprechende Leasingvertrag vorzulegen.

• Amtlicher Lichtbildausweis des Förderungswerbers bzw. der Förderungswerberin

• Meldebestätigung des Förderungswerbers bzw. der Förderungswerberin

• Bei Förderung von Elektro-Autos: Vorlage des Zulassungsscheins.

• Bei Unternehmen: Nachweise der unternehmerischen Tätigkeit (z.B. Firmenbuchauszug, Gewerbeberechtigung)

• Bei Vereinen: Auszug aus dem Vereinsregister

Antrag zur Förderung

Vereine

Sport- und Kulturförderung für Vereine

Alle Informationen zu den Richtlinien, sowie das Antragsformular finden Sie auf der Seite Infos für Vereine.

Wirtschaft

Förderung für neue Betriebe

Was wird gefördert?

30 % der Kommunalsteuer im Jahr wird neu angesiedelten Betriebe in den ersten 5 Jahren nach Antragstellung rückerstattet. Die detaillierten Richtlinien finden Sie am unten angeführten Förderantrag.

Welche Unterlagen sind vorzulegen?

  • vollständig ausgefüllter und unterfertigter Förderantrag
Antrag zur Förderung

Lehrlingsförderung für Betriebe

Was wird gefördert?

Die Ausbildung von Lehrlingen mit Hauptwohnsitz in der Marktgemeinde Gratwein-Straßengel wird mit € 350,00 pro Lehrling und Jahr unterstützt. Für Lehrlinge, die nicht den Hauptwohnsitz in unserer Gemeinde haben, wird eine Förderung in der Höhe von € 300,00 pro Jahr ausbezahlt.

Was ist vorzulegen?

  • Vollständig ausgefüllter und unterfertigter Förderantrag
  • Kopie des Lehrvertrages
Antrag zur Förderung

Schaffung neuer Arbeitsplätze

Was wird gefördert?

 

Die Höhe der Förderung für die Schaffung neuer Arbeitsplätze beträgt

  • für bis zu fünf zusätzlich geschaffene Arbeitsplätze 40 % der jeweils für die neuen Dienstnehmer geleisteten Kommunalsteuerbeiträge
  • werden mehr als fünf neue Arbeitsplätze geschaffen, erhält der Unternehmer 20 % der jeweils für die neuen Dienstnehmer geleisteten Kommunalsteuerbeiträge. Punkt II.1. ist in diesem Fall nicht anzuwenden.

Als Ausgangsbasis für die Feststellung der relevanten Anzahl an Arbeitsplätzen gilt die durchschnittliche kommunalsteuerpflichtige Dienstnehmeranzahl des jeweiligen Vorjahres, unabhängig vom Beschäftigungsausmaß (kommunalsteuerpflichtige Teilzeitkräfte zählen voll). Als Ausgangsbasis für die erstmalige Feststellung der relevanten Anzahl an Arbeitsplätzen gilt somit die durchschnittliche kommunalsteuerpflichtige Dienstnehmeranzahl des Jahres 2018.

Förderungswürdig ist jene zusätzliche Dienstnehmeranzahl, die ab dem Folgejahr die durchschnittliche kommunalsteuerpflichtige Dienstnehmeranzahl des jeweiligen Vorjahres übersteigt. Erstmals förderwürdig ist somit die zusätzliche Dienstnehmeranzahl, die ab dem 01.01.2019 die durchschnittliche kommunalsteuerpflichtige Dienstnehmeranzahl des Jahres 2018 übersteigt.

 Was ist vorzulegen?

  • Vollständig ausgefüllter und unterfertigter Förderantrag
  • Den Nachweis über die durchschnittliche kommunalsteuerpflichtige Dienstnehmeranzahl mittels Dienstgeberlohnkonto mit Angabe der Dienstnehmeranzahl nach Köpfen für das jeweilige Vorjahr und des Antragsjahres.
    Für das Antragsjahr 2019 ist somit die durchschnittliche kommunalsteuerpflichtige Dienstnehmeranzahl mittels Dienstgeberlohnkonto und Angabe der Dienstnehmeranzahl nach Köpfen für die Jahre 2018 und 2019 bekanntzugeben.
  • Nachweis über die zusätzlich beschäftigten Dienstnehmer mittels GKK Anmeldung und Dienstnehmerlohnkonto.

Antrag zur Förderung