Bürgerservice

Gesunde Gemeinde

Projekt AGIL

Logo_Gesunde Gemeinde

Wir starten AGIL, mit vielfältigen Angeboten zum Mittun. Das Projekt AGIL nahm seit November letzten Jahres ordentlich Fahrt auf. Es gelang ein engagiertes Projektteam aufzubauen. Die Gemeinderätinnen Gerti Lercher (Projektleitung), Maria Grill und Johanna Schaupp sowie Vize-Bürgermeisterin Doris Dirnberger, Lisa Klasnic und Astrid Schatz vom B 3 haben die Ärmel hochgekrempelt und die ersten Aktivitäten geplant und umgesetzt.

Projektteam AGIL_(c) Erwin Weingrill

VZBGM Doris Dirnberger, GV Maria Grill, B3 Koordinatorin VB Astrid Schatz, Iris Krenn (Styria Vitalis), GR Lisa Klasnic, GR Johanna Schaupp und Projektleiterin GR Gerti Lercher (c)Erwin Weingrill

Im Jänner/Februar wurde dabei ein Schwerpunkt auf das Thema Demenz gelegt. Der sehr gut besuchte Filmabend und der anschließende Vortragsabend bestätigten eindrucksvoll den richtigen Weg. Mit Elan und Begeisterung präsentierten sich am Freitag, den 4. Mai in der Mehrzweckhalle Vereine, Einrichtungen und engagierte Bürgerinnen mit ihren Angeboten für Junggebliebene. Besonders agil und ehrenamtlich bringen sich einige engagierte Frauen aus der Gemeinde bzw. Region ein. So gibt es seit Mitte April 2018 eine kostenlose, ehrenamtliche Beratung für pflegende Angehörige. Fix geplant sind bereits ein Erzählcafé, das im September startet und der Treffpunkt AGIL, der kommendes Jahr startet und zu vielfältigen Gesundheitsthemen informiert.  Ein Bild machen konnte man sich im Rahmen eines offiziellen Auftakts auch zu weiteren Angeboten wie z.B. Gedächtnistraining, Fit und Munter im Alter, Lima-Training und vieles mehr.  Und die Strohröserln haben bewiesen, dass gemeinsames Singen nicht nur der Seele guttut, sondern auch fit und gesund hält. Nochmals herzlichen Dank an Chorleiterin Maria Grill für die musikalische Umrahmung des Abends. Ein großer Dank gilt auch dem Hospizverein, dem Besuchs- und Begleitdienst des Roten Kreuzes, der Polizei Gratwein-Straßengel, dem Zeit-Hilfs-Netz, der FH Joanneum sowie dem Sozial- und Gesundheitsverein und den Damen, die sich um die Verpflegung gekümmert haben.

Erwähnenswert ist auch die im Rahmen des Projekts entstandene Kooperative mit der Polizei Gratwein-Strassengel Diese bietet im Sinne  der Kriminalprävention Vereinen und Einrichtungen die mit SeniorInnen zu tun haben Schulungen zum Thema Sicherheit für SeniorInnen an.