Tourismus

Himmlische Plätze

Manchmal braucht es ja einen kleinen Anstoß, um Neuland zu erobern. Die Geschichte unserer Region, eigentlich der ganzen Steiermark, ist eng mit dem Stift Rein verflochten. Kein Wunder also, dass die Kirchen, Kapellen und Bildstöcke in unserer Gemeinde eine besondere Rolle spielen. Hier eine Auswahl an Möglichkeiten, das Stift und unsere Kirchen näher kennen zu lernen:

Stift Rein

Das Stift ist auch einer der wichtigsten Kultur-Hotspots unserer Gemeinde, gut erreichbarer Ausgangspunkt (Bushaltestelle) für Spaziergänge und Wanderungen und die Gastronomie im direkten Umfeld lädt zu regionalen Genüssen ein.

Detailinformationen zum Stift, zu Führungen und Wanderwegen:
www.stift-rein.at

Kirchberg Maria Straßengel

Der kurze Spaziergang vom Hauptplatz des Ortsteils Judendorf-Straßengel hinauf auf den Kirchberg, gekrönt von der weithin sichtbaren Pfarrkirche Maria Straßengel, lohnt sich nicht nur wegen des fantastischen Ausblicks: Denn die Wallfahrtskirche Maria Straßengel, eingebettet in das sehenswerte Ensemble mit Gasthof, Pfarrhof und Prälatenhaus, ist eine der bedeutendsten hochgotischen Sakralbauten Österreichs. Die heutige Wallfahrtskirche entstand um die Mitte des 14. Jahrhunderts und wird jener Wiener Bauhütte zugeschrieben, die den Stephansdom errichtete. Wichtigste Sehenswürdigkeiten sind das naturgeschaffene „Wurzelkreuz“ und die „Madonna im Ährenkleid“ oder das Propsteigebäude mit der höchsten Rauchkuchl der Steiermark.

Kostenlose Führungen können telefonisch oder persönlich im Pfarramt vereinbart werden.
Kanzleistunden: Dienstag 10 bis 12 Uhr, Donnerstag 16 bis 18 Uhr.
Am Kirchberg 16, 8111 Judendorf-Straßengel
Tel. 03124/51255

Pfarrkirche Gratwein

Die Pfarrkirche St. Rupert im Ortsteil Gratwein ist die älteste unserer Gegend. Schon um 860 n.Chr. das erste Mal erwähnt, ist sie selbst älter als das Stift Rein. Der heutige, spätromanische Bau wurde um 1200 errichtet. Beachtenswert sind auch die in der näheren Umgebung gefundenen Römersteine in der Durchfahrt des Pfarrhofs.

Kostenlose Führungen können telefonisch oder persönlich im Pfarramt vereinbart werden. Dort ist auch der Film „Im Zeichen des Glaubens“ von Erwin Weingrill über die Wegkreuze, Bildstöcke und Kapellen in der Pfarre Gratwein und Umgebung als DVD erhältlich.
Kanzleistunden: Mittwoch von 10 bis 12 Uhr und von 16 bis 18 Uhr.
Kirchengasse 20, 8112 Gratwein-Straßengel
Tel. 03124/51412

Pfarrkirche St. Pankrazen

Beim Jakobsweg nach Santiago de Compostela in Spanien handelt es sich nicht um einen einzelnen Weg, sondern um ein Netzwerk an Wegen, die aus ganz Europa nach Spanien führen. Am weststeirischen Jakobsweg liegt die Pfarrkirche St. Pankrazen. Von hier führt der Weg mit einer 6-km-Etappe zur Jakobskirche nach Geistthal. Wer gut zu Fuß ist, kann dem Weg weiter via Kärnten und Vorarlberg bis nach Spanien folgen. Pilgerpässe sind neben der Kirche in den Gasthöfen Birkwirt und Schwaiger links und rechts der Pankraziuskirche erhältlich.