Müllentsorgung

Für die Marktgemeinde Gratwein-Straßengel gelten vereinheitlichte Müllgebühren.

Die Abholzeiten der Müllfraktionen entnehmen Sie bitte dem jeweiligen Ortsteilkalender.
Die Behälter und Sammelsäcke (Restmüll, Biomüll, Altpapier) sind am Abfuhrtag bis spätestens 6 Uhr zur Entleerung bereitstellen.

Nachstehend finden sie die aktuellen Müllkalender zum Download:

Müllkalender Einfamilienhäuser 2019

Müllkalender Gschnaidt 2019

Müllkalender Mehrfamilienhäuser 2019

Müllabfuhrkalender für alle Einfamilienhäuser

  • Judendorf-Straßengel Tour 1 Restmüll
  • Judendorf-Straßengel Tour 2 Restmüll
  • Gratwein Restmüll
  • Eisbach Restmüll
  • Judendorf-Straßengel Tour 1 Papier
  • Judendorf-Straßengel Tour 2 Papier
  • Gratwein Papier
  • Eisbach Papier
  • Judendorf-Straßengel Tour 1 Leichtfraktion
  • Judendorf-Straßengel Tour 2 Leichtfraktion
  • Gratwein Leichtfraktion
  • Eisbach Leichtfraktion
  • Biomüll

  • Judendorf-Straßengel Tour 1 Restmüll
  • Judendorf-Straßengel Tour 2 Restmüll
  • Gratwein Restmüll
  • Eisbach Restmüll
  • Judendorf-Straßengel Tour 1 Papier
  • Judendorf-Straßengel Tour 2 Papier
  • Gratwein Papier
  • Eisbach Papier
  • Judendorf-Straßengel Tour 1 Leichtfraktion
  • Judendorf-Straßengel Tour 2 Leichtfraktion
  • Gratwein Leichtfraktion
  • Eisbach Leichtfraktion
  • Biomüll
wird geladen...

 

Müllabfuhrkalender für alle Mehrfamilienwohnhäuser

  • Judendorf-Straßengel Tour 1 Restmüll
  • Judendorf-Straßengel Tour 2 Restmüll
  • Gratwein Restmüll
  • Eisbach Restmüll
  • Judendorf-Straßengel Tour 1 Papier
  • Judendorf-Straßengel Tour 2 Papier
  • Gratwein Papier
  • Eisbach Papier
  • Judendorf-Straßengel Tour 1 Leichtfraktion
  • Judendorf-Straßengel Tour 2 Leichtfraktion
  • Gratwein Leichtfraktion
  • Eisbach Leichtfraktion
  • Biomüll

  • Judendorf-Straßengel Tour 1 Restmüll
  • Judendorf-Straßengel Tour 2 Restmüll
  • Gratwein Restmüll
  • Eisbach Restmüll
  • Judendorf-Straßengel Tour 1 Papier
  • Judendorf-Straßengel Tour 2 Papier
  • Gratwein Papier
  • Eisbach Papier
  • Judendorf-Straßengel Tour 1 Leichtfraktion
  • Judendorf-Straßengel Tour 2 Leichtfraktion
  • Gratwein Leichtfraktion
  • Eisbach Leichtfraktion
  • Biomüll
wird geladen...

 

Müllabfuhrkalender Ortsteil Gschnaidt

  • Papier
  • Restmüll
  • Leichtfraktion
  • Glas
  • Metall

  • Papier
  • Restmüll
  • Leichtfraktion
  • Glas
  • Metall
wird geladen...

 

Altstoffsammelzentren (ASZ)

Alle Bürgerinnen können Abfälle bei den Altstoffsammelzentren in Gratwein-Straßengel und Peggau abgeben.

Gratwein-Straßengel beteiligt sich am ASZ-Verbund, gemeinsam mit den Marktgemeinden Deutschfeistritz, Gratkorn, Peggau, Semriach und Übelbach. Alle BürgerInnen von Gratwein-Straßengel können zu den jeweiligen Öffnungszeiten zu beiden Altstoffsammelzentren fahren.

Jeder Haushalt erhält eine Bürgerservicekarte mit einem dem Haushalt zugeordneten Barcode. Sollten Sie eine neue Bürgerservicekarte brauchen, wenden Sie sich bitte an die Gemeinde (Herrn Joachim Pichler).

Nach Einscannen des Barcodes am Zufahrtsschranken ist die Einfahrt zu den Altstoffsammelzentren gestattet.

 

Adressen und Öffnungszeiten:

ASZ Gratwein-Straßengel

Gewerbepark 10
8111 Gratwein-Straßengel
Mo: 8.00–18.00 Uhr
Fr: 8.00–18.00 Uhr

ASZ Peggau

Wilhelm-Jentsch-Straße 1
8120 Peggau
(Firma Zuser Ressourcenmanagement GmbH)
Di-Fr: 14.00–18.00 Uhr
Sa: 9.00–13.00 Uhr

Für beide ASZ gilt: Ausgenommen sind gesetzliche Feiertage, Karfreitag sowie 24. und 31. Dezember.

Sammelstelle WIHO Eisbach

Rein 5
8103 Gratwein-Straßengel
Mo-Fr: 7.00 - 12.00 Uhr
14.00 - 18.00 Uhr
Sa: 8.00 - 12.00 Uhr

Jeden letzten Freitag im Monat von 14.00 - 18.00 Uhr gibt es die Möglichkeit der Anlieferung von Sperrmüll, Altholz, Altmetall,Kartonagen sowie Baum-, Strauch- und Grünschnitt.
Achtung! Fällt dieser Tag auf einen Feiertag, so ist die Anlieferung am darauffolgenden Freitag möglich.
Bei Schneefall/Winterdienst ist keine Anlieferung möglich!

 

Abgabemöglichkeit beim ASZ Gratwein- Straßengel und ASZ Peggau:

Bei kostenpflichtigen Abfällen:

  • Zusätzlich wird eine Wiegegebühr (Pauschal bis zu 3 Fraktionen) verrechnet € 13,75/Stk.
  • Kosten für den Begleitschein für Eternit € 13,75/Stk.

Hausabholung:

Für jene Bürger/innen die die Abfälle nicht selbst zu den genannten ASZ bringen können, wird von der Firma Zuser Umweltmanagement GmbH eine Hausabholung angeboten. Nach telefonischer Vereinbarung, werden die Abfälle mittels eines Ladebord-LKW abgeholt. Kosten dafür: € 55,00 pro Stunde (inklusive Personal); zusätzlich € 33,00 pro Stunde, wenn Hilfspersonal benötigt wird (Preise exklusive MwSt.). Kontaktaufnahme unter: 03127/2191.

 

Restmüll oder Sperrmüll – Das ist hier die Frage!

Restmüll wird in den Altstoffsammelzentren NICHT MEHR angenommen.

Restmüll ist eine Mischung von ungefährlichen Abfällen, die in der Restmülltonne oder im Restmüllsack Platz haben. Restmüll wird in den Altstoffsammelzentren (ASZ) NICHT MEHR übernommen! Dafür stehen den Bürger/innen die Behälter oder Säcke beim Haushalt zur Verfügung. Sollte einmal eine größere Menge an Restmüll anfallen, können am Gemeindeamt zusätzliche Restmüllsäcke gekauft werden, die beim nächsten Abfuhrtermin zur Abholung bereitgestellt werden können.

Nicht zum Restmüll gehören Altpapier, Verpackungen (aus Glas, Metall, Karton, Kunst- und Verbundstoffen) Bioabfall und alle Abfallarten, die im Ressourcenpark getrennt gesammelt werden wie Altholz, Alteisen, Elektroaltgeräte, Batterien, Silofolien, Problemstoffe und Sperrmüll.

Restmüllbeispiele: nicht mehr tragbare Kleidung, Schuhe und Stiefel, kaputte Taschen, Pölster, Blumenkisterl, Kinderspielzeug (ohne Batterien!), Gartenzwerge, Fahrradschläuche, Videokassetten, zerbrochenes Geschirr, kaputte Trinkgläser, Netze von Silofolien, Glühbirnen, Katzenstreu, Staubsaugerbeutel, Hygieneartikel, Taschentücher, usw.

Sperrmüll ist in seiner Zusammensetzung gleich wie Restmüll - hat aber in der Restmülltonne oder dem Restmüllsack keinen Platz. Der Unterschied liegt also, wie der Name schon sagt, in der „Sperrigkeit“. Ausschließlich die Größe, nicht die Menge des Abfalls macht hier den Unterschied! Auch 5 Säcke voller Restmüll bleiben Restmüll und sind als solcher zu entsorgen. Die Säcke dürfen nicht in die Altstoffsammelzentren gebracht werden.

Grundregel: Jeder Abfall der in Ihren Restmüllsack oder Ihre Restmülltonne passt und nicht oben genannten anderen Abfallarten zuzurechnen ist, ist als Restmüll zu entsorgen.

Sperrmüllbeispiele: Bodenbeläge, große Teppiche, Jalousien, Gartenmöbel, Sonnenschirme, Autositze, Matratzen, Schi, Vorhangstangen, Polstermöbel, usw.

Baum-, Strauch- und Grünschnitt

Wie und wo kann ich meinen Baum-, Strauch- und Grünschnitt entsorgen?

Kostenlose Entsorgungsmöglichkeiten:

- Sammelstelle Gratwein (Gratwein-Au)
Öffnungszeiten: März – September: Mo und Fr 15.00 bis 19.00 Uhr
Oktober – November: Mo und Fr 15.00 bis 17.00 Uhr

- ASZ Gratwein-Straßengel:

Öffnungszeiten: Mo 08.00 bis 18.00 Uhr & Fr 08.00 bis 18.00 Uhr (ausgenommen gesetzliche Feiertage, 24.12. und 31.12.)

- Sammelstelle WIHO Eisbach

Jeden letzten Freitag im Monat von 14.00 bis 18.00 Uhr (Fällt dieser Tag auf einen Feiertag so ist die Anlieferung am darauffolgenden Freitag möglich. Bei Schneefall bzw. Winterdienst entfällt diese Möglichkeit).

Kostenpflichtige Entsorgungsmöglichkeiten (Der Hänger kann jedoch NUR für Baum- und Strauchschnitt angefordert werden.)
Fordern Sie unter der Telefonnummer 03124/51300 DW 306 oder 307 einen Hänger an. Halten Sie zur Anmeldung bitte Ihre Bürgerservicekarte bereit, da die Angabe der Bürgerservicekartennummer unbedingt notwendig ist.
• Hänger mit 3m³: € 20,00 inkl. USt.
• Hänger mit 12m³: € 50,00 inkl. USt.
Der Kostenbeitrag wird Ihnen bzw. dem in Ihrem Haushalt lebenden Abgabepflichtigen im Rahmen der darauffolgenden Quartalsvorschreibung vorgeschrieben.

Hausabholung mittels Kranwagen: Termine im Frühjahr und Herbst.

- Wir bitten Sie das Schnittgut so bereit zu legen, dass dieses ohne Hindernisse für den Greifarm des LKWs erreichbar ist. Achten Sie bitte auch auf Oberleitungen!
- Der Kostenbeitrag von € 10,00 inkl. MWSt. wird Ihnen bzw. dem in Ihrem Haushalt lebenden Abgabepflichtigen im Rahmen der darauffolgenden Quartalsvorschreibung vorgeschrieben.
- Die Gemeinde darf die Kosten nicht aufteilen – eine eventuelle nachbarschaftliche Kostenaufteilung muss privat erfolgen.

Abfall ABC

Informationsbroschüre