Gemeinde-News

Harald Mulle – Bürgermeister
Beitrag vom 06.07.2018

Neues vom LKH Hörgas und Enzenbach

Liebe Gemeindebürgerinnen! Liebe Gemeindebürger!

Wir haben heute ganz aktuell folgende Information seitens der KAGes erhalten und möchte Sie gleich darüber informieren:

Aus LKH Graz Süd-West und LKH Hörgas-Enzenbach wird „LKH Graz II“

Die Spitäler Graz Süd-West und Hörgas-Enzenbach werden mit 1. Jänner 2019 unter dem Namen „LKH Graz II“ zu einem Spitalsverbund zusammengeschlossen. Das pulmologische Versorgungsangebot am Standort Enzenbach wird wie bisher mit seinen spezialisierten Angeboten fortgeführt, am Standort Hörgas entsteht ein Facharztzentrum, das eine deutliche Verbesserung der ambulanten internistischen Versorgung mit Schwerpunkt der Versorgung älterer Menschen im Großraum Graz-Umgebung/Nord zur Folge haben wird.

Im August 2017 wurde unter Einbindung zahlreicher Expertinnen und Experten sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aller Berufsgruppen an den betroffenen Standorten die Arbeit am Projekt „Verbund LKH Graz Süd-West – LKH Hörgas-Enzenbach“ in Angriff genommen. Mittlerweile liegt ein mit Eigentümervertreter und Vorstand akkordiertes Zwischenergebnis vor, dass nunmehr den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern kommuniziert wurde.

Im Rahmen der strukturellen Weiterentwicklung der Steiermärkischen Krankenanstalten­gesellschaft m.b.H. kommt es zu einer Verbundlösung für das LKH Hörgas-Enzenbach und das LKH Graz Süd-West. Diese beiden Krankenanstalten werden am 01.01.2019 formal eine Krankenanstalt sein.  In diesem Zusammenhang kommt es zu einer Umbenennung: Der neue Verbund wird fortan „LKH Graz II“ heißen.

Zu diesem Zeitpunkt wird in Hörgas ein Facharztzentrum seinen Betrieb aufnehmen und bis Mitte des Jahres 2019 vollumfänglich aufgebaut und weiterentwickelt. Diese Maßnahme leitet sich aus den Vorgaben zum Regionalen Strukturplan Gesundheit Steiermark 2025(RSG-St 2025) sowie den dazu formulierten Umsetzungsplan „KAGes-Masterplan 2025“ ab. Das Facharztzentrum hat eine deutliche Verbesserung der ambulanten internistischen Versorgung mit Schwerpunkt der Versorgung älterer Menschen im Großraum Graz-Umgebung/Nord zur Folge. Dazu ist geplant, die Ambulanzen auch zu Randzeiten zu öffnen. Das Leistungsangebot wird allgemeininternistische, kardiologische, gastroenterologische und diabetologische Ambulanzen, Thromboseabklärung, Wundprophylaxe und – behandlung sowie einen hepatologischen Schwerpunkt und Diabetesschulungen umfassen.

Das stationäre Angebot am Standort Hörgas im Bereich der Inneren Medizin wird sukzessive reduziert und mit Mitte des Jahres 2019 schließlich gänzlich aufgelassen. In Folge dessen wird am Schwerpunktkrankenhaus Graz II, Standort West die internistische Versorgung entsprechend kompensiert. Der Standort Enzenbach zur pulmologischen Versorgung bleibt davon unberührt.

Vielmehr wird das pulmologische Versorgungsangebot am Standort Enzenbach mit seinen spezialisierten Angeboten fortgeführt und durch Synergien mit dem Standort West gestärkt. Nachdem die Fächer Innere Medizin und Pneumologie im Rahmen der „Ärztinnen-/Ärzte-Ausbildungsordnung Neu“ zu einem Fach zusammengeführt wurden, besteht eine wichtige Synergie dieses neuen Spitalsverbundes in der gemeinsamen personellen und medizinisch-organisatorischen Weiterentwicklung des neuen Sonderfaches zwischen den Abteilungen am Standort Enzenbach und am Standort West. Innerhalb des Verbundes ergibt sich dadurch künftig auch eine verbesserte Ausbildungsstruktur für medizinisches Personal durch die Zusammenführung der Fächer Innere Medizin und Pneumologie.

Das Angebot im Bereich der Akutgeriatrie und Remobilisation wird ab April 2019 vom Standort Hörgas zum Krankenhaus der Elisabethinen verlagert und ist ein erster Schritt zur Entwicklung auch eines altersmedizinischen Schwerpunktes der Krankenhauskooperation Ordensspital Graz Mitte.

Wie bei allen Verbundprojekten der Steiermärkischen Krankenanstaltengesellschaft m.b.H. ist sichergestellt, dass alle von Strukturveränderungen betroffenen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit unbefristeten Verträgen ein Jobangebot innerhalb des Unternehmens erhalten.