Gemeinde-News

Harald Mulle – Bürgermeister
Beitrag vom 12.04.2019

Beschluss des Flächenwidmungsplans und Örtliches Entwicklungskonzepts 1.0

FWP

 

Liebe Gemeindebürgerinnen, liebe Gemeindebürger,

In insgesamt 45 Sitzungen und Besprechungen in den vergangenen 4 Jahren haben sich die Mitglieder der Fachausschüsse Bau- und Raumordnung, Straßen & Verkehr und Wasser, Abwasser und Kanal sowie allen interessierten GemeinderätInnen mit den Baulandwünschen befasst und mehrere Baulandbefahrungen durchgeführt.

Nach intensiven und letztlich konstruktiven Diskussionen und Verhandlungen wurden in der GR Sitzung am 11.4.2019 der Flächenwidmungsplan 1.0 sowie das Örtliche Entwicklungskonzept 1.0 vom Gemeinderat durch alle Mandatare bis auf eine Stimmenthaltung beschlossen.

Künftig wird ein besonderes Augenmerk auf den Umgang mit Hang-, Oberflächen- und Hochwässern gelegt werden müssen. Diesem Umstand wurde mit der Einarbeitung der Hangwasser- und Gefahrenzonenkarte aus unserer Sicht Rechnung getragen und macht unsere Gemeinde einmal mehr zu einer Pilotgemeinde. Unser Vorgehen wird auch Auswirkungen auf die künftige Raumplanung in anderen Gemeinden haben.

Für unsere Gemeinde bedeutet das aber auch, dass mit Baulandausweisungen sehr sorgsam umgegangen wird, um die Entwicklung unserer Gemeinde im Sinne der Bevölkerung auf sanfte Art weiter betrieben wird um die ausgezeichnete Lebensqualität zu erhalten.

Ich möchte mich bei allen GemeinderätInnen, bei den Gemeindebediensteten und den hinzugezogenen Experten sehr herzlich für die schlussendlich doch konstruktive Zusammenarbeit bedanken. Dieses Projekt ist für die Zukunft unserer Gemeinde ein sehr wichtiges und ich bin froh, dass wir dieses nun gestemmt haben. Unsere Gemeinde ist in vielen Bereichen eine Pilotgemeinde, so auch in der Integration der Hangwässer und Gefahrenzonen in den Flächenwidmungsplan und in das Örtliche Entwicklungskonzept. Die intensive Behandlung aller Kriterien rund um Verkehr, Wasser, Gefahrenzonen und Klima sollen Ihnen, liebe BürgerInnen die Sicherheit geben, dass alle Wünsche objektiv, gerecht und zukunftsorientiert behandelt wurden und nun zu einem transparenten und verständlichen Ergebnis geführt haben.

Sollten Sie dennoch Fragen haben, oder Unklarheiten aufgetaucht sein, so zögern Sie nicht, nähere Informationen bei den kompetenten MitarbeiterInnen in unserem Bauamt einzuholen.

Ihr Bürgermeister Harald Mulle